Zuviel WOW [World of Warcraft]

Dieses Bild ist zu schön, um es zu verstecken.

im Jahre 2030 (manche der 12 Millionen Spieler sind bereits seit 2004 in diesen Zustand versetzt worden – beim Rauchen kommuniziert man wenigstens noch mit anderen in Person vor einem stehenden Menschen)…

Wobei es in der Tat genug gibt.

Wikipedia-Artikel zu WOW

avatar

Über Chris

Projektleiter, Anwendungsentwickler, Administrator, MSDN-Entwickler, Webentwickler, Datenschutzbeauftrager, Wordpress-Entwickler
Dieser Beitrag wurde unter Ogames abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

39 Antworten auf Zuviel WOW [World of Warcraft]

  1. avatar Kurz Nathalie sagt:

    Also das ist eine bodenlose Frechheit, ich zocke seit WoW anfang, und könnte sofort aufhören, ich “komuniziere” noch mit Leuten die mir gegenüberstehn, ich arbeite, ich mach den Haushalt, ich geh spazieren, schwimmen, Rodeln, und den Rest des Tages was davon überbleibt zock ich halt n bisschen WoW, das gleiche mit meinen Freunden, Freund, Eltern und Bruder, nimand zockt WoW so extrem wie es hier gezeigt wird!!!
    Auch nicht in 19 Jahren!

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  2. Liebe Nathalie, Deine Meinung ist in Deutschland natürlich frei und ich will ja gar nichts daran ändern, dass sich Menschen aus Ihren Spiele-Kellern erheben und mal wieder das Licht der sozialen Welt erblicken, denn auch ich bin ein Kellerkind. Ich gehe gerade nicht rodeln, im Moment ist das auch ohne Schnee denkbar schlecht (wie ein Blick aus meinem Kellerfenster nach draußen unmittelbar verrät). Auf welchem Level kannst Du denn rodeln?

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  3. avatar Annica sagt:

    Was davon ist Erst- und was Zweitprofession, liebe Nathalie?

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  4. avatar Alexander sagt:

    Natürlich gibt es Spieler die der Sucht verfallen sind , aber die gibt es bei jedem Spiel und es müssen nichtmal spieler sein um irgendwelche Süchte zu haben .
    Sei es Alkoholiker , Drogensüchtige oder sonstwelche .
    Klar , es ist einfach alle über einen Kamm zu scheren , das war es immer und wird auch immer so bleiben .
    Aber das Bild ist schon ein wenig makaber , ich kenne genug leute die WoW spielen , sowohl arbeitre als auch Arbeitssuchende , Familien Väter und und und , aber niemand macht auch nur den geringsten Eindruck als wenn er sein Leben nur auf WoW aufbaut bzw. anderes Vernachlässigt nur um WoW spielen zu können.
    Seien wir mal ehrlich , WoW tut niemandem weh, solang die Sozialen Aspekte noch in ordnung sind sollten die Leute meiner Meinung nach Spielen können soviel sie wollen .
    Schließlich ist es ja jedem seine privatsphäre und die ist ja laut grundgesetz heilig .
    Spielsucht schön und gut , aber ich bin der meinung es gibt auf der welt mehr Leute die Spielautomaten abhängig sind als Leute die auf grund von einem Online spiel irgendwie abstürtzen.

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  5. avatar Annica sagt:

    Das Bild ist ja nun auch beschrieben mit “WoW 2030″, das ist ja nun noch ein bißchen hin….wenn meine Zeitrechnung stimmt ;-) Dieses Bild spielt hervorragend und genial mit der Frage: Wie sieht das Internet in Zukunft aus? Ich habe, wenn ich so darüber nachdenke, zwei Dinge im Kopf: Second Life und Shadowrun!
    Und: Egal, welches Suchtmittel ein Süchtiger braucht, es ist und bleibt Sucht!

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  6. avatar Gini sagt:

    Gibt bestimmt genug auf die das zutrifft. Die süchtig nach WoW oder allgemein Videospielen sind. Diese Menschen tun mir leid, haben den Bezug zum Leben verloren, hatten vermutlich noch ein besonders aufregendes Leben und sind virtuell wahrscheinlich besser dran als im reallife. Ich zähle mich gottseidank nicht zu diesen Menschen. Ich habe Freunde, ich gehe nach draußen und ich habe vorallem auch noch andere Hobbys. Arbeit leidet darunter auch in keinster Weise.

    Das Du, Christoph dich als Kellerkind betitelst finde ich allerding bedenklich. Wenn es ernst gemeint ist, dann brauchst Du Hilfe und dieses Bild scheint wohl der Ruf nach solcher zu sein. Meinst Du es im Scherz, muss ich Dir leider sagen, dass es nicht sonderlich witzig ist.

    LG

    ich

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  7. avatar Annica sagt:

    Sarkasmus, komm heraus, Du bist umzingelt!

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  8. avatar Gini sagt:

    Was hat das mit Sarkasmus zu tun? Gehört Sarkasmus hier her? Ist Sarkasmus bei solchen Themen angebracht?

    Denk darüber nach.

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  9. avatar Annica sagt:

    Solange man nicht alles so ernst nimmt ist das Leben nicht so scheiße, also: ja ;-) Die Reaktionen hier zeigen es: Beweist mehr Humor! Aber ja, ich denke gerne darüber nach…äh…Moment…ja…Sarkasmus ist angebracht!

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  10. Auf jeden Fall scheinbar ein polarisierendes Thema :D
    Jedem das seine – wer das Gleichgewicht zwischen Sucht und Sozial hält, trifft wenigstens den Nagel der Zeit und steckt seinen Geld nur in psychische Drogen. Ey versucht mal LSD oder Heroin, dann macht das Spiel bei absoluter Dunkelheit meines Kellervelieses erst richtig Spaß :D
    Wieso hinterfragt eigentlich niemand meine persönliche Spieltauglichkeit? Ich habe schon Level 123 – und das als Drachen unserer Neuzeit im 28. Teil inkl. Geruchsadaption…. Ach ne, dass war jetzt wieder zu viel des Guten – oder versteht dies Einer, bevor er auf den Daumen runter klickt? ;)

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    • avatar allianuer sagt:

      Die eigentlichen Probleme stellt Blizzard selber her. Neue Instanzen, schwierigere Raids… Kein Wunder dass dann Personen mit Minderwertigkeitskomplexen harcore Zocker werden. In WoW ist eben alles möglich… Bist du real ein Loser? Komm nach wow, mit ein wenig Zeit wirst du der Held von ganz Azeroth !

      Ich spiele selbst seit 4 Jahren WoW , gehe Arbeiten und verbringe mehr Freizeit in meinem realen Leben wie in WoW.
      Aber das was zur Zeit dort abläuft ist echt hart. Im Handelschannel wird sich darüber unterhalten, dass der Freund einer Freundin (von einer Userin) nun wieder single ist, weil ihr Freund schluss gemacht hat. Ich weiß nicht ob ich darüber lachen oder weinen soll…

      Daumen hoch für die Seite, aber Daumen runter dafür, dass sie alle über einen Kamm schert.

      Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  11. avatar allianzer sagt:

    Ich habe selber mehrere Leute kennengelernt, die einfach der Sucht von WoW verfallen sind.
    Auch ich muss zu geben, dass ich , vor allem in der Anfangszeit, WoW süchtig war.
    Ich verbachte ungefähr 8 Stunden damit, meinen Char zu leveln und die Welt zu entdecken. Nach den paar Stunden schlaf, ging ich auch zur Schule…

    Heute ist es anders. Ich gehe arbeiten, 12 Stunden am Tag und finde privat keine Zeit mehr um zu zocken. In meiner Freizeit unternehme ich viel mit meiner Familie oder mit Kollegen. Zocken an sich kann ich, wenn ich leerlauf habe, auf der Arbeit. Also ca. 1ne Stunde am Tag. Raiden o.ä ist mir fremd, denn dort treiben sich die süchtis rum. Begegnet man ihnen mal im Teamspeak, oder liest ihre schreibweise, besteht diese nurnoch aus Kürzungen. Im Handelschannel wird gelästert, das der Freund einer Freundin schluss gemacht habe, weil diese zuviel WoW spielen würde etc.

    Das Spiel kann ganz klar zu einer Sucht werden, wenn man nicht die gesunde Grenze kennt. Ich denke vor allem Menschen mit Minderwertigkeitskomplexen sind anfällig. Denn in WoW kannst Du eben alles sein… Ein Held mit viel Geld, Gearscore von 450 und die epischten Mounts, entpuppte sich oft als Harz 4 Empfänger ohne Freunde, ohne Ausbildung.
    Ich kann die Seite hier gut verstehen, habe es wie gesagt selber miterlebt.

    Blizzard setzt momentan auch alles daran, dass es mehr süchtige gibt. Es schwerer Raids, größere Instanzen und teure Belohnungen. 10 000 gold für ein 7tes Bankfach, 25 000 gold für ein epic Gildenmount… Da muss man einfach zocken wie die Sau – sorry.

    Wie gesagt, ich spiele WoW, bin völlig normal (eine Stunde am Tag…) und finde es selber arm, und traurig, dass es soviele besessene gibt, die weder ein reales Leben noch den Umgang mit diesem kennen.

    Daumen hoch für die Seite, aber Daumen runter für die verallgemeinerung !

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  12. avatar Annica sagt:

    Also, erstens: Diese Seite beschäftigt sich mit weitaus mehr, als f****** WOW, aber dazu müsste man ja weiter als bis Azeroth gucken, nech?!?
    Und zweitens: lieber allianzer, du hast jeden Tag eine Stunde Leerlauf auf der Arbeit und spielst dann WOW? Wie krank ist das bitte (wenn du nicht zufällig WOW-Entwickler bist)? Und was für eine Arbeitseinstellung?

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    • avatar allianuer sagt:

      Spricht da der Neid der besitzlosen?

      Wenn ich arbeite bin ich auch mal froh, abschalten zu können. Und dass nunmal mit World of Warcraft. Schließlich bin ich kein Workaholic und mit meinem Job verheiratet, bin ich auch nicht! Ich arbeite zwar gern und gut aber wie gesagt, ein wenig Ablenkung schadet nicht.

      Komm mal wieder runter…Oder habe ich dich mit meiner Meinung angegriffen?

      Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  13. avatar chris sagt:

    Ich habe das Spiel genutzt, um mit meinem besten Freund eine Zeit lang virtuelle Abenteuer zu erleben, da im RL ein nicht unerhebliche räumliche Distanz gemeinsames Rauchen verhinderte.

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  14. avatar Annica sagt:

    @allianuer: Oh äh besitzlos? Nö, ich bin kein arbeitsloser Hartz IV Empfänger, falls du das meinst. Und ich war selbst Rollenspielerin, in zweierlei Hinsicht ;-)
    Ich wundere mich,nein, ich bin bass erstaunt, dass dein Arbeitgeber das mitmacht, ehrlich gesagt. Diverse Seiten sind doch heute eigentlich vom Arbeitgeber gesperrt…naja, wenn du es kannst, bitte. Ich freue mich neidlos für dich ;-)

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  15. avatar Allianzer sagt:

    Welch Ironie in deinem Beitrag !

    Ich denke nicht, dass ich mich rechtfertigen muss…
    Aber um klarheit zu schaffen : Ich arbeite selbstständig, mit meinem eigenden Lapi. Der Arbeitgeber weiß Bescheid und solange ich meine Arbeit vernünftig mache und sie nicht vernachlässige, ist ihm das realtiv egal.

    Wie ich finde , ein guter Arbeitgeber halt!

    Ich meinte mit “besitzlos” nicht deine finanzielle Situation, sondern eher den Besitz von World of Warcraft ;-)

    So, ich verabschiede mich nun von dieser Seite und wünsche euch alles gute weiterhin.

    Auf dass WoW wieder an Niveau gewinnt!!

    Gruß,
    der Allianzer.

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  16. avatar levkus sagt:

    ich spiel selbst WoW und ich finde solche disskusionen unnötig, weil jeder wissen muss wann er auzuhören hat mann kann ja nicht jedem immer sagen wann er aufhören soll das ist selbstständigkeit und wer die net hat is arm!!

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  17. avatar Der DA sagt:

    Anscheinend begriefen hier einige noch nicht so ganz! Es gibt Menschen die sind so süchtig nach WOW, dass sie ihre Freunde im stich lassen! Das ihnen alles scheissegal wird selbst die Arbeit! Und Sarkasmuss ist bei solchen Themen immer angebracht, weils hilft das miese Gefühl loszuwerden was man im Magen hat^^ Achja und noch was: WOW ist wie Rauchen und Bier! Man nimmt umsomehr zu sich je mehr man in Gesellschaft ist!

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  18. avatar hans sagt:

    da gibt man in google world of warcraft ein, und landet auf dieser grenzdebilen seite. ihr blogger habt doch nur scheiße im kopf und gehört auch zu den kellerkindern.

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    • Dann lern doch einfach Google richtig zu nutzen. Alleine, dass ich mich mit deinem unsinnigen Kommentar beschäftigen muss, zeigt eindrucksvoll eine Quelle dieser Geistesfäkalien :) Das er freigeschaltet wird spricht dann hoffentlich für sich. Ich sage: Jedem seine Meinung. Ich wünsche dir stets ein Leben, in dem Du es nie in Frage stellst :)

      Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  19. avatar Johanna sagt:

    ich sage nur das Lebenist kein Spiel und da ist sarkasmus nun wirklich bei diesem thema nicht angebracht. Das Leben ist zu kurz und wir können schönere Dinge erleben wie stunden vor dem Internet zu sitzen. ich muss gestehen ich sitze mehr als nur ne stunde davor und kann sagen es ist schwer da wieder raus zu kommen wenn man erstmal nur halbe stunde drinne ist und dann immer länger. wie soll dass 2030 aussehen. genau wie auf diesem Bild natürlich und das ist DIE REALITÄT. das ist hier das thema und wenn leute nichts besseres zu tun haben und sich darüber lustig zu machen ist das hier das falsche Thema bzw. man sollte auch sachlich bleiben…

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  20. avatar EncercryZ sagt:

    <>
    Ich wüsste zu gerne das problem von dir aber ich glaub auf dieser website geht sowieso nur darum das man die accounts hackt, wozu sollte man den sonst die email adresse angeben, also würde ich darauf achten. und falls es tatsächlich um das geht wow in 30 jahren, es kann jedem total scheiss egal sein was ein anderer mit seinem leben machen will, natürlich ist es leicht von wow oder anderen spielen abhängig zu werden da sie schon mit 12 gespielt werden, so ist das leben, leute geht mit der Zeit den die Zukunft heisst Computer wie sieses Bild ohnehin schon beweisst und ehrlich gesagt freu ich mich schon drauf wie es 2030 aussieht. Hatters are everywhere. Der einzige Grund wieso man auf diese Seite kommt ist einfach das Bild, das ich angeklickt habe als ich World of Warcraft eingegeben habe also Herr Christoph WIE SOLL ich den bitte GoOgle Richtig benutzen Spackerl

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    • Grinsel, klar – ich hacke Wow Accounts, willkommen in deiner verrückten Welt ROFL. In Wirklichkeit bin ich wahrscheinlich selbst so ein verkappter süchtiger Zocker ;) Nice try… Du hast sicherlich mehr als eine eMailadresse, ich selbst spiele gar kein WOW mehr.

      Ursprünglich ging es ums Aufzeigen einiger Effekte langfristiger Spielabhängigkeit (von der ich auch nicht ganz gefreit war). Leider bekamen aber viele (die mist anonym posten) das in den falschen Hals, interpretierten als einen Angriff auf Ihre virtuelle Festung.

      Ich finde, man sollte viel neutraler umgehen, es ist oftmals Spaß und wer es zu ernst nimmt, der verpasst den Grund, weshalb mit diesem Spiel nicht zufällig Millionen gemacht werden.

      Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  21. avatar Johanna sagt:

    ja also man kann ja so viel von emails erstellen… muss ja nich meine sein ne :)
    da is mir dat nich so wichtig Encer…
    jeder kann ja hier schreiben was er will und ich hab hier meine sicht geschrieben zu dem ganzen geschehen was hier geschrieben wurde,…
    warum auch immer diese seite erstellt wurde, .. etc.

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  22. avatar lisel sagt:

    Wenn man bedenkt wie schnell die Technik in den letzten 30 Jahren fortgeschritten ist, dann erscheint mir dieses Bild als realistische Zukunfts – Technik … Und es muss ja nicht nur der WoW Spieler sein.
    Wir sind jetzt schon so abhängig von unserem Personal Computer; das es sehr wahrscheinlich ist bald ganz darin auf zu gehen und als einsames Wrack zu Hause zu sitzen und sinnlose bloede Kommentare ab zu geben oder der Welt seine Meinung mit zuteilen; sich zu rechtfertigen etc. pp.
    Herzlichst
    Liesel

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  23. avatar Maniea sagt:

    Also was ich dazu sage, steht wohl für viele Leute die wie ich World of Warcraft spielen. Es gibt so welche, die Tage lang vor dem Rechner hocken, es wir auch in 19 Jahre so ne Leute geben, aber die Menschen die keine online Spiele spielen verstehen einfach nicht das es auch normale Menschen unter den Wow Spielern gibt, die ein ganz normales Leben haben. Ihr müsst verstehen das es für uns wie ein Hobby ist, ihr habt eure (z.b. Briefmarken sammeln, zum Verein gehen oder mit Freunden Partys feiern) wir haben unsere. Aber ich kann es langsam nicht mehr ertragen zu hören, wenn man sich als Wow Spieler zu erkennen gibt ,dass Leute ein schief angucken und gleich denken das man nur noch Tagelang ungewachsen vorm Rechner sitzt. Das kann es sein! Was die Leute hier versuchen zu erklären ist das ihr uns akzeptieren sollt und uns nicht gleich in eine Schublade stecken! Daher ist dieses Bild nur Teilweise zutreffend auf die Menschen in 19 Jahren. Ich will damit sagen das ihr aufhören sollt mit dieser Denkweise und offen sein sollt für die Menschen die halt nicht so sind wie die nicht Spieler unter euch.

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  24. avatar kevin sagt:

    Ich denke das was Maniea sagt kann ich nur zustimmen,dass ist auch eine frage der disziplin,wie schnell man von diesem Spiel abhänghig wird.

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  25. avatar Opsin sagt:

    Ganz ehrlich aber als ihr den Post gelesen habe, musste ich zuerst ein bisschen lachen weil das einfach nur lächerlich ist. Natürlich gibt es leute die der Sucht verfallen aber wo gibts das nicht? Immer wieder wird wenn es um Spielsucht geht “WoW” in den Vordergrund geschoben, was ist mit der Fifa Reihe? Wieviele Leute suchteln das tagtäglich? Da zock ich noch lieber WoW als nur den Spielplatz mit 22 Menschen da drauf zu sehn ;)

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    • Der Vergleich ist schön. Als polarisierendes Bild würde ich das auch nur mit halb geschlossenem Auge sehen, leider sind viele Menschen humorlos, fühlen sich gleich selbst angegriffen (wahrscheinlich weil sie wirklich nicht klar kommen…) ;)

      Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      • avatar Opsin sagt:

        Selber nicht klarkommen? Ich würde mir eher Sorgen um mein RL machen wenn ich schon so ein Thema erstelle..^^

        Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  26. avatar RL-König sagt:

    Die wow´ler haben sie doch nicht mehr alle.
    Den ganzen Tag vor´m PC hängen.
    Mach das doch so wie ich, schön rausgehen Flatratesaufen, Gehirnzellen weggrillen und am Wochenende ins Stadion die Fans der Gegner verprügeln.
    Ach was erzähl ich da, könnt ihr ja alle mitlesen auf Facebook wo ich 24h online bin und mich mit meinen rl Freunden unterhalte die ich noch nie gesehen hab.
    Also die WOW´ler sind schon ein komischesVolk!

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  27. avatar vemu sagt:

    Tut mir leid aber WOW ist ein Suchtgame.
    mit etlichen Mission welche von 10min bis zu mehren Stunden dauern. man beginnt, schaut auf die Uhr spüht gar nicht wie die Zeit verfliegt. zudem löst man sich ein teures Abbonema, für ein wenig Zeit, was dazu führ, dass man sich dem Spiel geziehlter witmet und noch mehr Zeit vor dem PC verliert.
    Ein entspannter WOW Zocker kann ich mir gar nicht vorstellen. Jeden falls war es bei mir nicht so.

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  28. avatar Marie sagt:

    ich finde das Bild zwar erschreckend aber irre gut gemacht. Ihr solltet Euch nicht darauf “aufhängen” das es für alle WOWler gilt, es gibt aber tatsächlich welche die den ganzen Tag vor diesem game hängen und die Realität an sich vorbei ziehen lassen. Ich selbst kenne keinen persönlich zocke es selbst und kann ebenfalls jeder Zeit aufhören, doch sehe ich das game als Entspannung an. Ich vermute mal das das Bild die wirklich süchtigen die nicht mehr ohne das Spiel können, die aggressiv in ihrer sozialen Umwelt werden wenn irgend jemand auch nur was falsches sagt bei denen das Leben nur um dieses eine game geht oder wie irgendwo beschrieben allgemein Internet. Also ich persönlich finde dieses Bild sehr gut gemacht.

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  29. avatar Naturdawn sagt:

    Ich geb zu ich bin beim Interface basteln über das bild gestolpert und ich finde es ziemlich gut und das aus 32 guten Gründen.

    1. Viele unterschätzen Spiele wie WoW und auch andere WoW ist nur das bekannteste davon.

    2. Man bekommt selber nicht mit wie süchtig man ist es ist ähnlich wie mit Alkohol am we mal was trinken gehn oder einmal die woche richtig einen sitzen haben ist ok aber wenn dann mal was dickes kommt krigt man garnicht mit wieschnell es pasieren kann das man jeden Tag 2-20 Flaschen Alk trinkt.(Selber bei nem freund pasiert, alles war in ordnung bis ihn seine Frau verlassen hatt danach war er 7 Monate nich ansprechbar und im dauerrausch. Schließlich entzug und jetzt gehts wieder.

    Ich sag nix gegen WoW und konsorten ich spiele selber sehr intensiv und nichtnur das ich bin einer der addons und interfaces Programmiert und Bastelt und mache auch Videos und Livestream. Aber ich achte auf ausgewogenheit z.b. hab ich ne feste uhrzeit wo rechner aus ist ohne ausnahme, ich lümmle auch gern mit meiner Familie im garten(ja ich bin verheiratet mit kind) und das wichtigste auf das man achten sollte freundschaften pflegen die nicht zocken auch wenns nur 1-2 Freunde sind wenn man versumpft reißen die einen aus dem sumpf wieder raus.

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  30. avatar Jo Man sagt:

    Warum fuehlen sich die WOW Spieler alle gleich so angegriffen? Ich mein wenn ihr nicht suechtig nach dem Spiel seid, kann es euch doch egal sein.
    Wer 12 Stunden am Tag erbeitet und dann in seiner Pause eine Stunde lang WOW spielt, hat ein Problem. Wie waere es mit Bewegung? Zu dem denke ich wer 12 Euro jeden Monat bezahlt, der Spielt nicht nur mal ab und zu.
    Ich selber habe dieses Spiel noch nie gespielt, und habe es auch nicht vor. Ich habe ein intaktes soziales Umfeld in dem ich mich gerne aufhalte, und bin froh ueber jede Minute dich ich nicht am PC sitzen muss. Das ist in meinen Augen nur Zeitverschwendung. Oder wer sagt schon gerne spaeter zu seinen Kinder,:” Als ich in eurem alter war, sass ich vorm PC. Ich hatte so ein aufregendes Leben.”

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  31. avatar Pascal sagt:

    Lasst jedem Menschen doch einfach spielen wenn er das möchte kümmert euch doch einfach um eure Probleme mit dem Bild könnt ihr sowieso nichts ändern.

    Top oder Flop: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.